Vorab

Für mich war es von Anfang an wichtig nicht direkt mit einer exotischen Arte anzufangen sondern mit einer hier in Deutschland heimischen Art. Zur Auswahl standen für mich entweder Lasius niger oder Camponotus ligniperda. Nach langem hin und her habe ich mich dann für die
Camponotus ligniperda entschieden weil ich einfach von der Größe der Tiere sehr angetan war und auch diese Art Minor – Majorarbeiterinnen ausbildet.
Die in diversen Foren beschriebene langsame Vermehrung hat mich nicht abgeschreckt, da ich nicht unter Zeitdruck stehe und ich den Tieren nicht nur für kurze Dauer ein Zuhause bieten möchte.
Auch diese Art habe ich mir über einen Ameisen Internethandel am 29.02.2016 bestellt, zeitgleich mit der Messor barbarus.

Hier geht es weiter mit dem Haltungsbericht der Camponotus ligniperda ->
Fakten zu dieser Art:

 

Natürliches Vorkommen: in ganz Mitteleuropa

Lebensraum: Nadel- und Nadel-Laub-Mischwälder mit hohem Fichtenanteil, sowie Trocken- und Halbtrockenrasen mit teilweise etwas Gebüsch

Kolonieform: monogyn, selten oligogyn

Gründung: erfolgt claustral (ohne Fütterung) aber auch Pleometrose oder Adoption sind möglich.

Entwicklung: die Entwicklung vom Ei bis zur adulten Arbeiterin beträgt 8-10 Wochen (abhängig von Temperatur); eine Kolonie kann bis zu 15-18 Jahre alt werden

Koloniegröße: mehrere 10.000 Individuen

Königin: 16 – 18 mm, schwarz glänzend mit Rotanteil am Thorax und Abdomen, gross und kräftig

Arbeiterinnen: 6 – 14 mm, dunkelbraun- schwarz rötlich glänzend (starke Schwankungen möglich), stark polymorph (Minor-, Media- und Majorarbeiterinnen)

Männchen: 8 – 12mm, schwarz, schlank

Nahrung: Honiglösung, Zuckerlösung, Insekten bspw. Paarflügler wie Fliegen,Mücken

Luftfeuchtigkeit: Arena 30-50%   /    Nestbereich 50-60%

Temperatur: Arena 18-28°C   /   Nestbereich 21-24°C

Winterruhe: von Ende Oktober bis Ende März bei ca 5-8°C  (hat einen endogenen Rythmus)

Nestform: Erdnester, unter und zwischen Steinen, in Baumrinden, im und unter Totholz aber auch im Trocken- und Halbtrockenrasen

Geeigneter Untergrund Arena: Sand, Sand-Lehm

Geeigneter Untergrund Farm: Sand-Lehm, Kork, Weichholz

Mögliche Bepflanzung und Dekoration: wald- u. gebirgsähnlich mit Moos, Gräser, andere Pflanzen, Ästen, Wurzeln, Nadeln, und Tannenzapfen

Schwarmflug: An warmen Tagen von Mitte Mai bis Ende Juni bei 22 – 28°C

 

Hier geht es weiter mit dem Haltungsbericht der Camponotus ligniperdus ->