Bauanleitung Mini Arena

Material:

Reagenzglas
Heimchenbox
Watte
Bodengrund
2 x Kaffeemilch Döschen
Zahnstocher
Alufolie

Wozu eine Mini Arena?

Eine Mini Arena bietet den Vorteil auch während der Gründungsphase unkompliziert Futter und Wasser anbieten zu können. Grade Königinnen die in der Gründungsphase in einem Reagenzglas mit eingebautem Wassertank überwintern müssen haben oft das Problem, dass das Wasser zu neige geht oder sich die Qualität des Wassers negativ verändert. Mit der Mini Arena könnt ihr ohne großen Aufwand und vor allem ohne die Königin unnötig zu Stressen im Notfall also auch frisches Wasser in einem „Napf“ anbieten. Bei bedarf haben die Königin (und eventuell schon vorhandene Arbeiterinnen) eine kleine Auslaufmöglichkeit und die Belüftung gestaltet sich um einiges besser als in einem mit Watte verschlossenem Reagenzglas. Grade bei Messor barbarus ließt man leider oft, dass sie den Winter nicht überstehen. Als Grund wird hier oft eine suboptimale Luftfeuchtigkeit genannt. Mit unserer Variante der Mini Arena könnt Ihr das Reagenzglas jedoch offen lassen und die Luftfeuchtigkeit kann sich über bessere Zirkulation besser anpassen.  

Los gehts:

Ich bin also zu einem Garten Center in meiner Nähe gefahren, von dem ich wusste, dass die Heimtierbedarf anbieten und eine Terraristikabteilung mit u.a Futterinsekten haben.
Dort habe ich nach nettem Fragen kostenlos zwei leere Heimchenboxen bekommen.

Die zwei Kostenlosen Heimchenboxen
Die zwei Kostenlosen Heimchenboxen

 

Wieder zu Hause fing dann die Bastelei an.

Da ich nicht wusste was vorher in den Heimchenboxen drin gewesen war, habe ich diese natürlich erstmal ordentlich abgespült und ausgewaschen. Natürlich nur mit warmen Wasser,- ohne jegliche Reinigungsmittel etc um eventueller Schädigung durch kleinste Rückstände zu vermeiden!

Die Box gründlich auswaschen und abspülen.
Die Box gründlich auswaschen und abspülen.

 

Weil ich natürlich faul bin dachte ich mir nach dem Abtrocknen mit einem Handtuch: Ach komm, kannst ja die Stellen wo du mit den Handtuch nicht hingekommen bist trocken föhnen…
Grundsätzlich hat das auch gut funktioniert. Allerdings einen Moment nicht aufgepasst und schon ist das dünne Plastik zu heiß geworden und hat sich schon verformt.

Verformung der Box da zu heiß trocken geföhnt
Verformung der Box da zu heiß trocken geföhnt
Verformung der Box da zu heiß trocken geföhnt
Verformung der Box da zu heiß trocken geföhnt

 

Zum Glück hat der obere Rand nichts abbekommen, sodass der Deckel immer noch gepasst und abgeschlossen hat.

Nach meinem kleinen Schlamassel mit dem Föhn habe ich dann mit einer Nagelschere etwa mittig an einer Seitenwand ein Loch hinein gestochen.

04
vorsichtig, mittig ein Loch hinein stechen

Das Loch habe ich dann so lange erweitert, bis es leicht größer als der Durchmesser des Reagenzglases war.

06

das Loch auf die Größe des Reagenzglases anpassen
das Loch auf die Größe des Reagenzglases anpassen

Als Abdichtung des Reagenzglases in dem ausgeschnittenen Loch wollte ich ganz normale Watte benutzen.

handelsübliche Watte
handelsübliche Watte

Von der Watte habe ich mir ein längeres Stück herausgezogen und dann flach oben, unterhalb der Reagenzglasöffnung herumgewickelt.
Danach habe ich das Reagenzglas mit der Watte von innen nach außen durch das Loch geschoben.
Nach einer Prüfung ob die Watte als Abdichtung auch gut verschließt, war ich soweit schon mal ganz zufrieden.

Prüfung ob die Watte das Reagenzglas mit der Box dicht verbindet
Prüfung ob die Watte das Reagenzglas mit der Box dicht verbindet

Als Bodengrund habe ich ein bisschen Terrarienerde verwendet, die ich noch original verschlossen im Keller stehen hatte. Die Erde habe ich nur in geringer Menge benutzt und auch nur so, dass der Boden leicht bedeckt ist, damit die Arbeiterinnen oder die Gyne nicht selbst auf die Idee kommen sich dort eingraben zu wollen. Außerdem habe ich die Erde am Ende noch ein bisschen angedrückt.

Bodengrund hinzufügen
Bodengrund hinzufügen

Soweit hatte ich jetzt meine Mini Arena schon stehen.
Allerdings wollte ich noch zwei kleine Unterlagen um Wasser und Nahrung anbieten zu können.
Ich machte mich auf Streifzug durch die Wohnung in der Hoffnung etwas zu finden, das ich in Bezug auf dessen Größe und Tiefe verwenden konnte.

In der Küche fiel mir dann die Kaffeemilch ins Auge.

Kaffeemilch / Kaffeesahne
Kaffeemilch / Kaffeesahne

 

Somit hatte ich erstmal meine Unterlagen.
Die Milchdöschen habe ich ausgeschüttet und ausgespült. Natürlich auch hier wieder nur mit klarem Wasser und ohne Reinigungsmittel.

Leeres Döschen der Kaffeemilch / Kaffeesahne
Leeres Döschen der Kaffeemilch / Kaffeesahne

Um die leeren Döschen in die Mini Arena zu stellen waren sie aber noch zu hoch.
Also wieder die Nagelschere in den Anschlag und die Döschen verkleinern.

Döschen verkleinern
Döschen verkleinern

Nachdem ich die Wände runter geschnitten hatte, hatten sie nun die richtige Höhe.

Größe des Döschens angepasst
Größe des Döschens angepasst

 

Nun also meine Wasser und Nahungsunterlage in die Mini Arena rein gelegt.

14

das fertige Döschen in die Arena legen

die fertigen Döschen für Futter und Wasser in die Arena legen
die fertigen Döschen für Futter und Wasser in die Arena legen

 

Da die Öffnung des RG nicht am Boden, sondern auf halber Höhe der Heimchenboxwand endete, habe ich einen Zahnstocher als Ausstiegshilfe eingesetzt.

1718

Somit war meine Mini Arena fertig für den „laufenden Betrieb“. Deckel noch drauf und jetzt heißt es abwarten ob und wie die Mini Arena von meinen Tieren angenommen wird.

Arena mit Deckel verschließen
Arena mit Deckel verschließen

Als letztes habe ich dann noch das RG mit Alufolie abgedunkelt, damit die Gyne ihre Ruhe hat.

Reagenzglas mit Alufolie abdunkeln - FERTIG!
Reagenzglas mit Alufolie abdunkeln – FERTIG!

Wenn Ihr keine Heimchenboxen und Kaffeemilch Döschen zur Verfügung habt seid gerne kreativ und nutzt andere Materialen die ihr vielleicht zur Hand habt. Unsere Mini-Arena ist Mittel zum Zweck,- soll heißen: Ihr könnt das ganze natürlich noch schöner und dekorativer gestallten. Viel Spaß beim nachbauen. :)